Reiten könnte die einfachste Sache der Welt sein weil man quasi gar nichts tun braucht. 

Die Schwierigkeit besteht eher darin mit so vielen Dingen aufzuhören die wir tatsächlich tun.


Warum Dressur?

 

Weil das Pferd nicht dafür gemacht ist, einen Reiter zu tragen. Das Ziel der klassischen Dressur ist die Ausbildung des Pferdes hin zu einem gesunden Reitpferd. Ursprünglich waren die verschiedenen Übungen und Figuren nicht für die Zurschaustellung in Perfektion auf dem Turnier gedacht. Viel mehr  wurden sie als ausgleichende Gymnastik benutzt um ein Pferd mental und körperlich so zu fördern, dass es uns auf seinem Rücken tragen kann ohne sich dabei selber wehzutun.

 

"Wir brauchen die Grundlagen der Dressur zur Ausübung jeder anderen Disziplin, genauso wie wir das Alphabet können müssen egal welche Sprache wir lernen möchten."                                                                                                                                                                                                           Jana

 

Du must absolut kein Turnierreiter sein um dein Pferd gesund zu Reiten. 

Centered riding arbeitet mit leichten Anweisungen und Beschreibungen die jeder Mensch verstehen, erfühlen und reproduzieren kann.

 

Fals dir diese Philosophie gefällt könnte dich auch unser Reitkurs "Dialog im Sattel" interessieren!